November 2012: Kruzifix auf Vordermann gebracht

Das an der Aussenseite Richtung Schottelstraße stehende Kruzifix (Missionskreuz aus dem Jahr 1869) bot schon seit längerem einen traurigen Anblick:
sowohl das Kreuz als auch der Corpus Christi waren stark durch Taubenkot verunreinigt, auf der Innenseite des Kreuzdaches hafteten Reste eines unbekannten Wurfgeschosses, an Kreuz und Dach blätterte die Farbe ab und das schmiedeeiserne Tor schloss nicht.

Nach dem nach Abschluss der Renovierung des nördlichen Querschiffs haben wir spontan auch noch diesen “Schandfleck” beseitigt.

Kreuz und Dach bekamen einen neuen Anstrich und der Corpus wurde gereinigt.
Zum Schutz gegen Tauben wurden Schutznetze und Taubenabweiser am Kreuz angebracht.
Die Toranlage wurde ebenfalls überarbeitet und mit einem neuen Schliesser versehen.

Jetzt kann sich das Ensemble neben der Kreuzwegkapelle endlich wieder sehen lassen!

Nebenbei:
Das Kreuz an der Kirche ist die letzte Station einer ganzen Reihe von Kreuzen, die einmal einen Kreuzweg bildeten. Die Karte zeigt die Standorte der Kreuze. Der Weg ist ca. 5,2 Kilometer lang und ein idealer Rundweg für einen Spaziergang.

Hier können Sie sich eine kleine Diashow zum Projekt anschauen. Zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken und dann mit den Pfeiltasten zum nächsten oder vorherigen Bild navigieren.
Bilder: Kirchbauverein

---

Ältere Projekte finden Sie in unserem Projektarchiv:

Zum Projektarchiv